Selbstverteidigung für Frauen

                       

In einer gewissen Regelmäßigkeit geben wir spezielle Kurse für Frauen.
Hier gehen wir auf ganz konkrete Situationen ein, in die Frauen geraten können und erarbeiten dafür Lösungsvorschläge.
Es kann manchmal vollkommen ausreichen dem Belästiger verbal und gestikulierend Grenzen zu setzen. Allerdings sollten im dem Falle eines potenziellen Übergriffes auch effektive Techniken der Selbstverteidigung gekannt werden. Alles, was im Ernstfall funktioniert, wird bei uns gezeigt. Deshalb ist das Erlernen effektiver Schläge zum Hals oder Ellenbogenstöße zum Kopf wichtiger Bestandteil unseres Trainings.
Eine weitere wichtige Fähigkeit sich gegen Übergriffe zu schützen, liegt in der Kenntnis Gegenstände des Alltags als Waffe zu funktionalisieren. Das kann der Schlüssel, das Handy, die Handtasche oder auch die Leine des Hundes sein. Nahezu alles was griffbereit ist, kann auch als Waffe genutzt werden und sich als Vorteil im Selbstverteidigungsfall erweisen. Gerade auf diesen Aspekt des Ernstfalles legen wir großen Wert.
Wir zeigen aber auch die Benutzung von Pfefferspray oder Elektroschocker. Dabei setzen wir uns aber auch mit den Nachteilen dieser "Hilfsmittel der körperlichen Gewalt" auseinander, sei es in der Anwendbarkeit oder auch in rechtlicher Hinsicht.
In diesem Selbstverteidigungszyklus beschäftigen wir uns auch auch mit den Möglichkeiten der Selbstverteidigung bei der Bedrohung mit einem Messer und zeigen auch Strategien, die im Bedrohungsfall von der Bodenlage aus funktionieren.
Unsere Kurse richten sich ausdrücklich an Frauen ohne Vorkenntnisse. Ein höheres Alter ist auch kein Hindernis und sportliche Vorraussetzungen sind nicht zwingend erforderlich!